Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Internet- und Telekommunikationswirtschaft
Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten

Der Lehrstuhl betreut Bachelor- und Masterarbeiten, die sich thematisch innerhalb der Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls  bewegen. Eine aktuelle Übersicht der zu vergebenden Themen finden Sie auf dieser Seite. 

Im Rahmen der Abschlussarbeit ist die Teilnahme am Kolloquium verpflichtend. Das Kolloquium beinhaltet eine Einführung in wissenschaftliches Arbeiten (inklusive Literatur-Recherche) als auch die Zwischen- und Abschlusspräsentation der Arbeit und wird mit 1 ECTS angerechnet. Die Bearbeitung der Themen beginnt daher grundsätzlich mit dem Beginn des Kolloquiums in der Vorlesungszeit (siehe Abschnitt "Anfertigung der Abschlussarbeit"). 

Themenangebote (nicht abschließend)

Gerne können Sie auch eigene Themenvorschläge einbringen die dann bei Eignung gemeinsam ausgearbeitet werden. Informieren Sie sich dazu auf den Seiten der MitarbeiterInnen des Lehrstuhls für Internet- und Telekommunikationswirtschaft und der Forschungsgruppe Data Policies über die jeweiligen Forschungsschwerpunkte und kontaktieren Sie dann die MitarbeiterInnen direkt. 

Grundsätzlich ist auch die Betreuung einer Abschlussarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen möglich; allerdings nur dann, wenn der Lehrstuhl das Thema vorher gemeinsam mit dem Unternehmen abgestimmt und ausgearbeitet hat und der normale Bewerbungsprozess eingehalten wurde. Bei Interesse an einer derartigen Abschlussarbeit sollten Sie daher deutlich mehr Vorlauf für die Bewerbung und Organisation einplanen und uns bereits zu Beginn des vorhergehenden Semesters kontaktieren.

bereits bearbeitete Themen

Thema  TypBetreuerIn
Strategien im WettbewerbBachelorarbeit,
Masterarbeit
Daniel Schnurr
Best Practice in computerbasierten Untersuchungen zur Internet- und TelekommunikationswirtschaftBachelorarbeit,
Masterarbeit
Michael Wohlfarth,
Daniel Schnurr
Margin-Squeeze-TestBachelorarbeit,
Masterarbeit
Daniel Schnurr
Marktmachtübertragung in konvergenten IKT-MärktenBachelorarbeit, MasterarbeitMichael Wohlfarth,
Daniel Schnurr
Die (ökonomische) Beziehung zwischen Over-the-Top Services und NetzbetreibernBachelorarbeit,
Masterarbeit
Michael Wohlfarth
Zusammenschaltung entlang der Wertschöpfungskette des InternetsBachelorarbeit,
Masterarbeit
Michael Wohlfarth
Validierung wirtschaftswissenschaftlicher SimulationsmodelleBachelorarbeit,
Masterarbeit
Michael Wohlfarth,
Daniel Schnurr
Implementierung und Simulation in den WirtschaftswissenschaftenBachelorarbeit, 
Masterarbeit
Michael Wohlfarth,
Daniel Schnurr
Bestimmung von Marktmacht digitaler PlattformenBachelorarbeit,
Masterarbeit
Oliver Zierke
Das Recht auf Datenübertragbarkeit – Technische Voraussetzungen und ökonomische AuswirkungenBachelorarbeit,
Masterarbeit
Michael Wohlfarth
Prominenz in Suchmärkten [Arbeitstitel]MasterarbeitMichael Wohlfarth
Daten als neues Bottleneck im Ökosystem
des Internets
Bachelorarbeit,
Masterarbeit
Michael Wohlfarth
Daniel Schnurr

 Ökonomische Grundlagen der Geschäftsmodlle von Over-the-Top Services

Bachelorarbeit,
Masterarbeit
Michael Wohlfarth
Ökonomische Aspekte der Datenökonomie [Arbeitstitel]Bachelorarbeit, MasterarbeitMichael Wohlfarth
Technological Foundations and Economic Implications of the Blockchain TechnologyBachelorarbeit,
Masterarbeit
Daniel Schnurr
Co-Opetition: When to Cooperate with Competitors in Digital MarketsBachelorarbeit,
Masterarbeit
Daniel Schnurr
An Agent-based Simulation of Digital Advertising Competition and Data SharingMasterarbeitDaniel Schnurr
Designing an Experimental Market for Personal DataMasterarbeitDaniel Schnurr
Criteria of Application Store RankingsBachelorarbeit,
Masterarbeit
Oliver Zierke
Privacy by Design: Technical Solutions and Strategic Incentives for User-controlled Data AccessMasterarbeitDaniel Schnurr
Neutralitätverpflichtungen im Internet [Arbeitstitel]MasterarbeitMichael Wohlfarth
Overcoming the privacy paradox - effective mechanisms for privacy transparency [Arbeitstitel]BachelorarbeitVictoria Fast
Wert von Daten für Unternehmen auf digitalen Märkten [Arbeitstitel]Bachelorarbeit,
Masterarbeit
Bastian Haberer
How (not) to target effectively – An overview of empirical studies on targeted advertising [Arbeitstitel]   BachelorarbeitVictoria Fast
Personalization of online services: Effects on firm performance and users [Arbeitstitel]BachelorarbeitVictoria Fast
Data brokers and data markets: How firms buy and sell personal data [Arbeitstitel]Bachelorarbeit,
Masterarbeit
Michael Wohlfarth
Search Engine BiasMasterarbeitOliver Zierke
Segregation in Social NetworksBachelorarbeit, MasterarbeitOliver Zierke
Methoden des Online-TrackingsBachelorarbeit, MasterarbeitNadine Stüdlein
Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung [Arbeitstitel]Bachelorarbeit, MasterarbeitMichael Wohlfarth
Privacy risk - An overview [Arbeitstitel] BachelorarbeitVictoria Fast
Switching costs and data [Arbeitstitel] Bachelorarbeit, MasterarbeitVictoria Fast
Evaluation of Zero Rating Practices in Mobile Network MarketsBachelorarbeit, MasterarbeitOliver Zierke
Datenschutz als WettbewerbsstrategieBachelorarbeit, MasterarbeitBastian Haberer
Quality of User-Generated Data [Arbeitstitel]Bachelorarbeit, MasterarbeitBastian Haberer
Algorithmic transparency [Arbeitstitel]Bachelorarbeit, MasterarbeitVictoria Fast
Technical Evolution in Cable Networks - The Alternative Way to the InternetBachelorarbeit, MasterarbeitOliver Zierke
The Right to Data Portability in The General Data Protection Regulation (GDPR)[Arbeitstitel]Bachelorarbeit, MasterarbeitNadine Stüdlein
Personalization of Online Services: The Trade-Off between Quality and Privacy[Arbeitstitel]MasterarbeitNadine Stüdlein

Anmeldung und Bewerbungsprozess

  • Bitte fügen Sie Ihrem Schreiben die folgenden Unterlagen bei:

    • Gewünschtes Thema mit kurzer Begründung (Motivationsschreiben)
    • Kontaktdaten
    • Kurzlebenslauf (eine Seite) mit Abiturnote und ggf. Bachelor-Note
    • aktueller Notenauszug (Hisquis-Ausdruck) und ggf. Notenauszug des Bachelor-Studiums

  • Bitte senden Sie alle Dateien als ein pdf-Dokument per E-Mail an das Sekretariat des Lehrstuhls

Aufgrund der beschränkten Anzahl von Bachelor- bzw. Masterarbeiten ist bei der Themenvergabe ein Auswahlprozess erforderlich. Folgende Kriterien sind bei der Auswahl maßgeblich:

  • Bestenprinzip, d.h. die leistungsstärksten Bewerber werden zuerst berücksichtigt.
  • Härtefälle, d.h. Studierende denen nur noch die Abschlussarbeit fehlt werden gebeten dies bei der Bewerbung anzugeben.
  • Übersteigt die Nachfrage das Angebot werden zunächst Studierende der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und solche, die bereits eine Vorlesung oder ein Seminar am Lehrstuhl besucht haben, berücksichtigt

    Anfertigung der Abschlussarbeit

    Kolloquium

    Neben der individuellen Betreuung durch eine/n wissenschaftlichen MitarbeiterIn nehmen die Studierenden alle 14 Tage an einem Bachelor- bzw. Masterkolloquium teil. Ziel des Kolloquiums ist es, den Diskurs unter den Studierenden zu stärken und Zusammenhänge zwischen den einzelnen Themen erkennbar zu machen. Darüber hinaus werden die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt sowie externe Vorträge innerhalb des Kolloquiums abgehalten. Die Studierenden sollen auf diese Weise einen Einblick in die wissenschaftliche Arbeitsweise erhalten und sich mit aktuellen wissenschaftlichen Fragestellungen der Wirtschaftsinformatik auseinandersetzen.
    Das Kolloquium startet jeweils zu Beginn der Vorlesungszeit. Die Teilnahme ist für alle Studierenden, die eine Abschlussarbeit am Lehrstuhl schreiben, verpflichtend.

    Exposé

    Nach der Auswahl eines Themas erstellt der/die Studierende ein Exposé, welches die Problemstellung und Zielsetzung der eigenen Arbeit erörtert und eine erste Gliederung der Abschlussarbeit enthält. Der Umfang dieses Exposés sollte zwei Seiten nicht überschreiten und spätestens drei Wochen nach Beginn der Abschlussarbeit an den/die BetreuerIn gesendet werden.

    Zwischenpräsentation

    Jede/r Studierende hält im Kolloquium einen kurzen Zwischenvortrag, der die bis dahin erzielten Ergebnisse darstellt und das weitere Vorgehen aufzeigt. Der Zwischenvortrag wird nicht benotet.
    Studierende die eine Bachelorarbeit anfertigen, halten den Zwischenvortrag nach sechs Wochen. Studierende die eine Masterarbeit anfertigen, halten den Zwischenvortrag nach zwei Monaten.

    Abschlusspräsentation

    Nach Abschluss der Arbeit wird im Kolloquium eine Abschlusspräsentation als Bestandteil der Prüfung gehalten. Der Vortrag fließt in die Gesamtbewertung der Arbeit mit ein. Der Vortrag umfasst 20 Minuten Präsentation plus weitere 10 Minuten Diskussion.

    Weitere Informationen

    Aktuelle Informationen werden über die STUDIP-Kurse Bachelorkolloquium/Masterkolloquium bekanntgegeben. Bitte treten Sie der entsprechenden Veranstaltung für den Zugriff auf diese Informationen bei. Dort finden Sie auch eine Formatvorlage in Word und Latex zur Anfertigung Ihrer Abschlussarbeit.