Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Internet- und Telekommunikationswirtschaft
Meldung

Neue Publikation zum Thema Data portability, data disclosure and data-induced switching costs: Some unintended consequences of the General Data Protection Regulation



Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Internet- und Telekommunikationswirtschaft freut sich bekannt zu geben, dass der Artikel von Prof. Dr. Jan Krämer und Nadine Stüdlein mit dem Titel "Data portability, data disclosure and data-induced switching costs: Some unintended consequences of the General Data Protection Regulation" in Economics Letters zur Veröffentlichung angenommen wurde.

„Das Recht auf Datenübertragbarkeit wurde kürzlich im Artikel 20 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eingeführt, womit den Nutzern ermöglicht werden soll, ihre bereitgestellten Daten zwischen Content Providern (CPs) zu übertragen. In diesem Kontext wird in dieser Arbeit ein spieltheoretisches Modell entwickelt, um die Auswirkungen dieses Rechts auf die Privatsphäre- und Preisstrategien von Content Providern sowie auf die Konsumentenrente zu untersuchen. Es wird gezeigt, dass der etablierte CP ohne das Recht auf Datenübertragbarkeit einen Anreiz hat, weniger Benutzerdaten an Dritte weiterzugeben, da dies zu mehr Datenbereitstellung der Nutzer und folglich zu höheren dateninduzierten Wechselkosten in der Folgeperiode führt. Mit dem Recht auf Datenübertragbarkeit verschwindet dieser Anreiz entsprechend, was einen geringeren Schutz der Privatsphäre der Nutzer zur Folge hat. Zudem wird gezeigt, dass ein neu in den Markt eintretender CP mit Recht auf Datenübertragbarkeit höhere Preise für seinen Dienst verlangt und dass die Nutzer des neuen CPs schlechter gestellt, während die Nutzer des etablierten CPs mit der Möglichkeit auf Datenübertragung besser gestellt sind.“

Economics Letters ist eine Fachzeitschrift der Ökonomie, die eine schnelle Verbreitung neuer Ergebnisse, Modelle und Methoden in allen Bereichen der Wirtschaftsforschung ermöglicht. Diese Zeitschrift hat eine Partnerschaft mit Heliyon geschlossen, einer Open-Access-Zeitschrift von Elsevier, die qualitativ hochwertige Peer-Review-Forschung in allen Disziplinen veröffentlicht. Economics Letters ist in der VHB-JOURNAL 3.0 Rangliste mit B bewertet und der Impact Faktor liegt bei 0.558 (2016).

| 08.05.2019